Lebensphasen

Trauung

„Hochzeit und Ehestand sind ein weltlich Geschäft… Wenn man von uns (aber) begehrt, vor der Kirche oder in der Kirche sie (die Brautleute) zu segnen, für sie zu beten oder sie auch zu trauen, sind wir schuldig, dasselbige zu tun“, so schreibt Martin Luther im Traubüchlein von 1529. Wir schließen also in der kirchlichen Hochzeit keine Ehe (das geschieht vorher im Standesamt), sondern feiern einen Gottesdienst anlässlich der Eheschließung.

In der kirchlichen Trauung wird der Ehebund im Namen Gottes gesegnet. „Die Kirche verkündigt (hier) das Wort Gottes über die Ehe, das dem Ehebund den rechten Grund gibt und ihn heiligt. Durch ihr Ja sollen sich die Eheleute zur göttlichen Ordnung und christlichen Führung ihrer Ehe in der Gemeinde bekennen“, heißt es in der Trauordnung der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.

Hochzeit

Zuständigkeit

Zuständig für die kirchliche Trauung ist in der Regel das Pfarramt, in dessen Seelsorgebezirk entweder die Braut oder der Bräutigam oder ihre Eltern den Wohnsitz haben. Sie können aber auch ein anderes Pfarramt bitten, Ihre Hochzeit durchzuführen.

Anmeldung

Bitte melden Sie den Termin für die kirchliche Trauung zum frühestmöglichen Zeitpunkt im Gemeindebüro an, d.h., noch bevor Sie ein Lokal oder die Festhalle verbindlich buchen. Mit unserer Gemeindesekretärin füllen Sie nach telefonischer Verabredung das Anmelde­formular aus und legen den Hochzeitstermin fest.

Traugespräch

Das Traugespräch findet ca. ein Monat vor dem verabredeten Termin statt. In aller Regel kommt dann die die Trauung durchführende Pfarrerin bzw. der Pfarrer auf Sie zu und vereinbart mit Ihnen ein vorbereitendes Traugespräch, in dem es einerseits darum geht, dass die Pfarrerin bzw. der Pfarrer Sie näher kennenlernen kann und andererseits die Gestaltung der Trauung besprochen wird.

Falls möglich, suchen Sie sich bitte vorher einen Trauspruch für die Predigt und Ihre Ehe aus. Liedwünsche und musikalische Beiträge im Gottesdienst werden ebenso besprochen, wie das mögliche Einbringen von Trauzeugen, Verwandten oder Freunden beim Fürbittgebet oder einer Lesung sowie weitere Details über den Blumenschmuck oder das Fotografieren in der Kirche. Eins Auswahl von Trausprüchen finden Sie hier.

Ehejubiläen

Zu Goldenen, Diamantenen und weiteren Hochzeitsjubiläen kommen die Pfarrer, nach telefonischer Voranmeldung, mit einer Urkunde und einem Geschenk zu Ihnen und gratulieren persönlich. Falls Sie es wünschen, feiern wir auch einen Jubiläumsgottesdienst mit Ihnen. Vereinbaren Sie dazu bitte mit Ihrem zuständigen Pfarramt einen passenden Gottesdiensttermin. (Bitte mindestens 4 Wochen vorher anmelden).

Kontakt - Anfrage

Gemeindebüro

Heike Rochira
Parramtssekretariat

Ihre Nachricht an uns

Ihre Nachricht an uns

Ihre Nachricht an uns

Ihre Nachricht an uns

Ihre Nachricht an uns

Ihre Nachricht an uns

Ihre Nachricht an uns

Ihre Nachricht an uns

Ihre Nachricht an uns

Ihre Nachricht an uns

Ihre Nachricht an uns

Ihre Nachricht an uns

Ihre Nachricht an uns

Ihre Nachricht an uns

Ihre Nachricht an uns

Ihre Nachricht an uns

Ihre Nachricht an uns

Ihre Nachricht an uns

Ihre Nachricht an uns

Ihre Nachricht an uns

Ihre Nachricht an uns

Ihre Nachricht an uns

Ihre Nachricht an uns

Ihre Nachricht an uns

Ihre Nachricht an uns

Ihre Nachricht an uns

Ihre Nachricht an uns

Ihre Nachricht an uns

Ihre Nachricht an uns

Ihre Nachricht an uns

Ihre Nachricht an uns

Ihre Nachricht an uns

Ihre Nachricht an uns

Ihre Nachricht an uns

Ihre Nachricht an uns

Ihre Nachricht an uns

Ihre Nachricht an uns

Ihre Nachricht an uns

Ihre Nachricht an uns

Ihre Nachricht an uns